Jens-Nydahl-Grundschule
Jens-Nydahl-Grundschule / Kohlfurter Str. 20 / 10999 Berlin

Kreuzberger  Jugendjury 2016 – wir waren dabei!!
18.4.2016
Inhalt: Birgit Schleip, Fotos: Daniel Best

Nachdem wochenlang im Jens-Nydahl-Parlament aus fast allen Klassen Beschwerden über
Stress an der Hängematte auf dem Schulhof geäußert wurden, kam dem Parlament die Idee,
dass die überfällige Reparatur der kaputten 6-Eck-Schaukeln endlich den Stress
auf dem Schulhof senken müsste.
Das Parlament diskutierte, wie es Geld für die mehrere Tausend Euro teure Reparatur
sammeln könnte. Es kamen Vorschläge wie Kuchenbasar, Familienspenden, Wettbewerbe.

Die Schulsprecherin Eslem und der Schulsprecher Burhan gingen im Auftrag des Parlaments
in die Sprechstunde der Schulleiterin und berichteten dieser von den Problemen
auf dem Schulhof.
Frau Deutscher verwies auf die hohen Kosten einer Reparatur der 6 Schaukeln
und dass die Schule derzeit kein Geld dafür hat.

Ein Brief vom KiBu mit dem Angebot der Bewerbung in der Kinderjury kam goldrichtig.
Die Jury besteht aus SchülerInnenvertretungen von Kreuzberg/Friedrichshain.
Ihnen steht eine hohe Geldsumme zur Verfügung. Alle TeilnehmerInnen der Jury entscheiden schlussendlich, wie viel Geld für Projektideen, die von Kindern und Jugendlichen der Schulen
und Freizeiteinrichtungen des Bezirks entwickelt wurden, jeweils gezahlt wird.
Eslem und Burhan verfassten ein Schreiben mit dem Titel `Schaukelglück´ und reichten
den Antrag in letzter Minute vor den Osterferien ein. Olli mit kidsblog und Multigruppe drehten einen Superfilm, Daniel schoss Fotos im Parlament.
Unsere SchulsprecherInnen mussten am Wochenende ihre Projektidee vor den anderen Jurymitgliedern vorstellen und verteidigen. Nach langen Diskussionen wurden Ihnen sogar
 2 000 € zugestanden.
Happy konnten beide am Samstagnachmittag nach Hause gehen und am Montag von
ihrem großen Erfolg für die Schule berichten.
Den OrganisatorInnen der Jury und allen anderen Beteiligten ein
 dickes Dankeschön im Namen des JN-Parlaments, Eslem und Burhan.