Jens-Nydahl-Grundschule, Kohlfurter Str.20, 10999 Berlin



Vorlesenachmittag in der Bücherei


Text: Barbara Jürgens-Streicher

Am 10.Oktober hatte unser Lesepate Herr Werner wieder einen Gast in die Bücherei eingeladen: Yigit Muk.

Dieser hatte viel Spannendes aus seinem Leben zu erzählen: Aufgewachsen in Neukölln gründete er die Gang „R 44“ und prügelte sich dreimal am Tag. In der Schule war er schlecht, musste zweimal eine Klasse wiederholen.



Aber als der Bruder eines Freundes mit 14 Jahren starb, beschloss er, sein Leben zu ändern. Er erinnerte sich an den Wunsch seiner Mutter, er solle das Abitur machen. Er stieg aus der Gang aus und strengte sich in der Schule an.

So schaffte er den MSA und schließlich auch sein Abitur, sogar mit absoluter Bestnote. Heute studiert er Wirtschaftswissenschaften. Yigit Muk ermunterte die Schüler, sich Mühe zu geben, um etwas zu erreichen, auf das sie stolz sein können. Er glaubt ,daß jeder dazu sogar mehrere Chancen im Leben hat.